Alle Filme / all films

Das Programm von #11mm2014
27.03 - 01.04.2014

Der Weg zum Kino / How to reach us



NEWSLETTER ABONNIEREN


E-Mails im Text-Format
Datenschutzerklärung


RSS-Feed   RSS Feed

(Mehr zum RSS-Feed)

AKTUELL

27.06.11

Mit der Erfahrung von über 2.000 Bundesligaspielen

bochum_schafstall_213.jpgbochum_buehne_213.jpg







Nie zuvor hatte sich mehr Bundesliga-Erfahrung auf einer 11mm-Kino-Bühne präsentiert. Zum Film „Fußball über alles: Spielerfrauen - der lebende Ausgleich der Profis“ versammelten sich zahlreiche ehemalige VfL-Profis mit ihren Frauen im tradionsreichen Unio-Kino.

bochum_julia_gerland_213.jpgbochum_schafstall_gerland_213.jpg







Darunter Michael Lameck (518 Bundesligaspiele), Walter Oswald (387), Ralf Zumdick (282), Heinz Knüwe (210), Hermann Gerland (204), Frank Benatelli (192), Siegfried Bönighausen (117) und dazu noch Trainer Rolf Schafstall und im Publikum der aktuelle VfL-Manager Jens Todt (208).

bochum_lameck_213.jpgbochum_todt_213.jpg







22.06.11

Fußballfilmfest 11mm in Bochum

Rückblick auf den VfL Bochum des Jahres 1984 mit vielen Gästen

1984, die Jahreshauptversammlung des VfL Bochum. Präsident Ottokar Wüst gibt einen spektakulären neuen Transfer bekannt: Der 45-fache Nationalspieler Klaus Fischer wechselt vom 1. FC Köln zum VfL. Der Applaus der Mitglieder ist dem langjährigen Präsidenten und VfL-Urgestein Wüst einmal mehr sicher.

20110622-vfl_bochum_spielerfrauen_213.jpgSo beginnt der Dokumentarfilm „Spielerfrauen – der lebende Ausgleich der Profis“ aus dem Jahr 1985. Er ist einer von vier Filmen, mit denen das Internationale Fußballfilmfestival 11mm seine WM-Tour durch alle neun Spielorte der Frauen-WM am Wochenende im Bochumer Union Kino beschließt.

Durch den Tod von Ottokar Wüst bekommt dieses Zeitzeugnis des Hamburger Filmemachers Lucas Maria Böhmer nun traurige Aktualität. Wüst, der seine Spieler nach einem enttäuschenden Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt in der Kabine aufzurichten versucht oder bei einem Interview auf der Trainerbank seines Herzensprojekts, dem Ruhrstadion, von der VfL-Familie schwärmt, so ist er noch einmal auf der Kinoleinwand zu sehen. Viele der Spieler der Mannschaft von 1984 haben ihr Kommen zugesagt: Hermann Gerland, Ata Lameck, Jupp Tenhagen, Lothar Woelk, Walter Oswald, Ralf Zumdick, Heinz Knüwe, Sigi Bönninghausen, zudem auch der damalige VfL-Trainer Rolf Schafstall und Masseur Joschi Janca.

Die Veranstaltung im Union Kino, Kortumstr. 16, beginnt am Freitagabend, 24. Juni, um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 6 € bzw. ermäßigt 5 € (Schüler/Studenten).

08.06.11

11mm Kurzfilme bei Discover Football

20110608-11mm_anzeige_discover_football.jpg
Discover Football ist ein einwöchiges internationales Frauenfußballturnier, das in eine interkulturelle Begegnungswoche für Frauen, Fußball und Kultur eingebunden ist. Es findet vom 27. Juni bis 3. Juli 2011 bereits zum zweiten Mal statt. Veranstaltungsort ist das Willy-Kressmann-Stadion (ehemals Katzbachstadion) in Berlin-Kreuzberg. Das Turnier wird unter acht Frauenfußballteams ausgespielt.

Pünktlich zur FIFA-Frauen-WM treffen sich mitten in Kreuzberg Fußballerinnen aus vier verschiedenen Kontinenten. Und der Spielplan ist bereits ausgelost. Dazu gibt es die Spiele der Fifa Frauen-WM live auf Großbildleinwand. In den Halbzeitpausen zeigt 11mm eine Auswahl der schönsten 11mm Fußball-Kurzfilme. Hier gibt es den Turnier- und Filmplan zum Ausdrucken. Das Programmheft könnt Ihr hier herunterladen



05.06.11

11mm goes Rio de Janeiro

Antonio Leal, foto: christoph gablerNach fünf Tagen mit über 20 Fußballfilmen ging am vergangenen Mittwoch das 11mm-Partnerfestival CINEFOOT in Rio de Janeiro zuende. In Ihrer zweiten Ausgabe präsentierten die Brasilianer um den Festivaldirektor Antonio Leal neben den überwiegend brasilianischen Produktionen unter anderem auch Fußballkino aus Chile (Ojos Rojos), Argentinien (Argentina Futbol Club, Apache) und Spanien (Porqü Hay Cosas Qü Nunca Se Oluidant).

Ein beim ersten CINEFOOT-Festival im vergangenen Jahr unterzeichneter Kulturvertrag sieht vor, dass die beiden weltweit größten Fußballfilmfestivals CINEFOOT und 11mm bis zur im Jahr 2014 in Brasilien stattfindenden Fußballweltmeisterschaft gegenseitige Einladungen aussprechen und Auszüge aus ihren Programmen präsentieren.

foto: christoph gabler11mm war in diesem Jahr durch die beiden Festivallleiter Christoph Gabler und Birger Schmidt vertreten und präsentierte die Filme "Football Under Cover" und "The Ball". Abgerundet wurde das Filmprogramm durch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Fußball & Film" an der neben 11mm-Vertreter Birger Schmidt u. a. der bekannte brasilianische Filmemacher Oskar Maron teilnahm.

foto: christoph gablerDie Macher zeigten sich mit den mehr als 1.200 Zuschauern überaus zufrieden. Die Publikumspreise für den besten Lang- und den besten Kurzfilm 2011 gewannen die brasilianische Produktion "Copa Vidigal" über ein Fußballturnier in einer der größten Favelas von Rio und "Porqü Hay Cosas Qü Nunca Se Oluidant", der erfolgreichste Fußballkurzfilm aller Zeiten aus Spanien.

04.06.11

Dresden, die Zweite!

20110605-11mm_Dresden_0611_4.jpgDie große 11mm-Tour durch die acht Austragungsorte der Frauen Fußball-WM neigt sich dem Ende entgegen. Bevor Bochum am WM-Eröffnungswochenende die Gastspielreise beschließt, gastierte unser Fußballfilmfestival während des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages zum zweiten Mal in Dresden, wo schon bald unter anderem die Teams aus den USA und Nord-Korea aufeinander treffen.

20110605-11mm_Dresden_0611_2.jpgMit dem „besten Frauenfußballfilm aller Zeiten“, nämlich Tanja Bubbels „Die schönste Nebensache der Welt“, begleiten wir cineastisch die Vernissage der Ausstellung „Verlacht, verboten und gefeiert“. In Anwesenheit von Fußball-Kaiserin Steffi Jones und dem Dresdner Sport-Bürgermeister Winfried Lehmann, fand die heitere Dokumentation an einem wunderbar sommerlichen Abend ein interessiertes Publikum vor.

01.06.11

Spocht frei und Spaß dabei - 11mm am Niederrhein

Im warmen Saallicht des Mönchengladbacher Sonnendecks startete 11mm on tour am vergangenen Freitag in besonderer Atmosphäre. Dafür sorgte auch die Fotoausstellung „6gegen6“ – Gladbacher Bolzplätze, die im Foyer des ehemaligen Kolpinghauses Vernissage feierte. Gemeinsam mit spocht frei!, Mönchengladbachs Kulturinitiative zur WM, brachte 11mm Fußballkultur in die traditionsreiche Stadt am Niederrhein.

Tanja Bubbel im Gespräch mit Julia VahsenDie Gladbacher standen sichtbar noch unter den Eindrücken der beiden erfolgreichen Relegationsspiele gegen den VFL Bochum, vielleicht war das Willkommen für die Bochumerinnen Tanja Bubbel und Petra Landers auch aus diesem Grund so warmherzig. Die Filmemacherin des Eröffnungsfilms „Die schönste Nebensache der Welt“ und Ex-Nationalspielerin Petra Landers waren zum Filmgespräch angereist. Im Filmgespräch, moderiert von Michael Leonards (Filmfieber e.V. Mönchengladbach) und Julia Vahsen (11mm/spocht frei!), klärte Tanja Bubbel u.a. die Frage nach den italienischen Verehrern ihrer Protagonistinnen auf. Die lockere und amüsante Runde auf der Bühne des Saals beendete Petra Landers mit einem Wunsch für die Zukunft: Nachwuchsförderung für den Frauenfußball. Auch wenn diese ganz am Anfang sei, befinde man sich auf dem richtigen Weg, den man nicht verlassen solle.

Petra Landers und Julia VahsenDer Fußballfilm in Mönchengladbach befindet sich auf einem ähnlichen Weg, denn in der dreitägigen Veranstaltung ist es 11mm und spocht frei gelungen, die Stadt für dieses Genre zu faszinieren. Besonderen Anklang fanden die internationalen Filme „The two Escobars“, „Football under Cover“ und „Hana, dul, sed“, die über den Fußball Einblicke in bisher unbekannte Welten wie die Irans, Nordkoreas und Kolumbiens möglich machten.