ARCHIV / 2013

Football Under Cover

D 2008, Regie: David Assmann & Ayat Najafi, 86min
Gewinner des Teddy Awards „Bester Dokumentarfilm“, Berlinale 2008

Teheran im April 2006: Vor mehr als 1000 jubelnden Frauen findet das erste offizielle Freundschaftsspiel zwischen der Iranischen Frauen-Nationalmannschaft und einer Berliner Mädchenbezirksmannschaft statt. Auf den Rängen wird getobt, es wird gesungen und getanzt, über dem Stadion schwebt eine geballte Ladung Frauenpower. Draußen vor den Toren ein paar Männer, die versuchen, einen Blick durch den Zaun zu erhaschen. Für sie ist der Eintritt heute verboten. Vor diesem Ereignis liegt ein Jahr harter Arbeit für die jungen Frauen der beiden Mannschaften. Doch am Ende, nach Überwindung zahlreicher Hindernisse, wird tatsächlich gespielt. Und diese 90 Minuten sind mehr als ein Fußballspiel. Hier entlädt sich der Wunsch nach Selbstbestimmung und Gerechtigkeit, und es wird klar: Veränderung ist möglich.

 Football Under Cover lifts the veil on the Iranian women’s national team’s first friendly match against a team from Berlin’s multicultural borough Kreuzberg. As men peek through the fence surrounding the Teheran stadium, the women on the pitch prove that change is possible.

 “Football Under Cover” desvela el primer partido amistoso disputado entre la selección nacional femenina de Irán y un equipo del barrio multicultural berlinés de Kreuzberg. Mientras los hombres se asoman a la valla del estadio de Teherán, las mujeres en el campo de juego demuestran que el cambio es posible.