Hommage an Johan Cruyff

Sonntag, 02. April 2017

„Johan Cruyff ist der einzelne Spieler, der am meisten für die Entwicklung des Fußballspiels getan hat.“

Mit diesen Worten eröffnete 11Freunde-Chefredakteur Christoph Biermann die filmische 11mm-Hommage an die niederländische Fußball-Legende, die vor einem Jahr verstarb. Im Anschluss an ein Einführungsgespräch über Bedeutung von Johan Cruyff für den Fußball gab es die Weltpremiere des Kurzfilms „Horacio & Johan“ über den heute 87-jähringen katalanischen Fotografen Horacio Seguí. Er ist das fotografische Gedächtnis des FC Barcelona und schoss in seiner beruflichen Laufbahn mehr als 250.000 Fotos von dem Verein. Viele davon von Johan Cruyff. Regisseur Johan Kramer erzählte dem 11Freunde-Redakteur Uli Hesse im Gespräch über seinen Film, dass ein großer Teil der in seinem Kurzfilm verarbeiteten Fotos von Johan Cruyff bisher unveröffentlicht waren.

Neben Johan Kramer nahm der katalanische Regisseur Jordi Marcos an der Veranstaltung teil. Sein Film „L’ultim partit“ über die Bedeutung Cruyffs für die Identität der Katalanen ist ebenfalls auch dem diesjährigen Festival zu sehen.

Die „Hommage an Johan Cruyff“ wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung der Botschaft der Niederlande.

11mm2017 botschaft niederlande logo