11mm startet mit einem Huh!

Dienstag, 21. März 2017

Islands Nationaltrainer Heimir Hallgrímsson ist der Stargast der Eröffnung des Internationalen Fußballfilmfestivals 11mm: Am Donnerstag, 30. März, um 19.30 Uhr, startet das Festival im Berliner Kino Babylon mit seiner 14. Ausgabe und zeigt zum Auftakt die isländische Dokumentation „Wie ein Vulkan – der Aufstieg des isländischen Fußballs“. Hier analysiert Filmemacher Saevar Gudmundsson, der ebenfalls vor Ort sein wird, den erstaunlichen Erfolg der isländischen Nationalelf bei der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Die Moderation des Abends übernimmt Sportschau-Moderatorin Jessy Wellmer, das Grußwort hält Islands Botschafter und Ex-Profi Martin Eyjólfsson.

Am zweiten Festivaltag feiert die Dokumentation „You’ll never walk alone“ von André Schäfer bei 11mm ihre Weltpremiere. Hier begibt sich Schauspieler und Fußballfan Joachim Król auf die Spuren eines Liedes, dessen Geschichte 1909 begann und über den Broadway schließlich als leidenschaftliche Fußballhymne in den großen Fußballstadien weltberühmt wurde. Zuvor wird der NRW-Schwerpunkt des Festivals durch die Gäste des Films „Heinz Flohe – Der mit dem Ball tanzte“ eröffnet, unter ihnen FC-Urgestein und Ex-Nationalspieler Harald Konopka sowie Nino Flohe, Sohn der unvergessenen FC-Legende.

Am Samstag, 1. April, folgt mit „Refugee 11“ von Jean Boué die nächste Weltpremiere: eine Dokumentation über ein Fußball-Flüchtlingsteam aus 16 Nationen, das wie unter einem Brennglas die Probleme und Erfolgserlebnisse der Geflüchteten beschreibt, die es in ihr Traumziel Deutschland geschafft haben. Profis wie Neven Subotić oder Gerald Asamoah unterstützen das Projekt. Das Filmteam und die Protagonisten werden zur Eröffnung anwesend sein.