Zwischen Bolzplatz und Kinoleinwand

Mittwoch, 15. August 2018

Fußball bei der WM 2018 und im russischen Film

„Fußball, Kunst und internationale Verständigung“ - unter diesem Motto zeigt das internationale Fußballfilmfestival 11mm in Zusammenarbeit mit der Russischen Filmwoche Berlin den russischen Spielfilm Korobka / Bolzplatz (2016) von Eduard Bordukov am 18. August um 20 Uhr im Kino Zukunft. Drei Spiele um einen Bolzplatz entwickeln sich zu einem spannenden Jugenddrama. Im Anschluss führt Moderator Ronny Blaschke ein Filmgespräch mit dem Film-Produzenten Mikhail Degtjar, dem russischen Fußball-Blogger und YouTuber Nikita Kovaltschuk und dem Festivalleiter von 11mm Birger Schmidt.

Die Veranstaltung findet während der 6. Langen Nacht der Berliner Filmfestivals statt. Dort zeigen die zahlreichen Filmfestivals Berlins über 100 Filme – draußen und drinnen – im Zukunft am Ostkreuz. Am 18. August stellt es ab 15 Uhr das große Spektrum der Berliner Filmfestivals im Zukunft am Ostkreuz vor. Einen Tag und eine Nacht wird Filmliebhaber*innen mit Vorführungen, Konzerten und weiteren Events eine informative und unterhaltsame Plattform geboten.

Die Filmvorführung „Korobka“ und nachfolgende Diskussion wird vom internationalen Fußballfilmfestival 11mm, der Mediaost GmbH und von Festiwelt e.V. – Netzwerk der Berliner Filmfestivals mit Sitz in Berlin organisiert. Das Projekt wird vom Auswärtigen Amt unterstützt. Für die vom Auswärtigen Amt geförderte deutsch-russisch-französische Filmreihe „Fußball im Film“ ist gerade der große gesellschaftliche Stellenwert von Sport und Kunst ein Anknüpfungspunkt. In Russland findet das Festival im Dezember 2018 statt.

Denn eines steht fest: Fußball ist nicht nur ein Sport, es ist auch ein Spiel, das im Spannungsverhältnis zwischen enormen Leistungserwartungen der Umwelt und seinem großen gesellschaftlichen Stellenwert steht.