Europa stärken durch Fußball und Film

Dienstag, 26. März 2019

Um über den Fußball eine Auseinandersetzung mit und eine Sensibilisierung für Europa zu ermöglichen, hat die Robert Bosch Stiftung (RGSG) in ihrem Förderprogramm „Europa stärken durch Fußball und Film“ erstmalig im Rahmen des 11mm-Festivals einen Spezial-Preis ausgeschrieben.

In einer internationalen Jury saßen die Filmproduzentin Ines Meier, der Filmproduzent George Davis, der Regisseur Murad Abu Eisheh und Frank Albers von der RBSG und dort für Filmausbildung und Förderung zuständig. In den sechs ausgewählten und beurteilten Filmen aus fünf Nationen standen Geschichten im Mittelpunkt, die mit europäischer Identität und grundlegenden europäischen Werten wie Frieden und Toleranz verbunden sind.

Am Montagabend wurde im Rahmen der Abschluss-Gala der Preis an den Produzenten des Gewinnerfilms "Yasmina", Nelson Ghrenassia, vergeben.

Aus der Begründung der Jury: "'Yasmina' ist ein famos inszenierter Fußballfilm mit einer berührenden Geschichte und einer herausragenden Hauptdarstellerin. Eine europäische Produktion mit einem besonderen Blick auf unbedingtes Zusammenhalten mit jemanden aufgrund gleicher Anschauungen und Ziele."