Rückblick auf die Jubiläumsausgabe CINEFOOT

Sonntag, 22. September 2019

Die Missstimmung in der brasilianischen Künstlerszene ob der aktuellen Kulturpolitik Jair Bolsonaro ist groß, besonders werden die Kürzungen im Bildungsbereich kritisiert. Der Kulturetat wurde zusammengestrichen, ein Eingriff der unter anderen den Filmfestivals des größten lateinamerikanischen Landes sehr zu schaffen macht. Auf die aktuellen Probleme des Landes machten - in Rio, Sao Paulo, Niteroi und Belo Horizonte - nun einige Filme und alle Gespräche rund um das Jubiläums "10 Jahre CINEFOOT " aufmerksam. Soziale Ungleichheit und die sehr ernste politische und wirtschaftliche Situation wurden in den vielfältigen Produktionen thematisiert.

Filmfeste brauchen viele unterschiedliche Meinungen und das des langjährigen 11mm Partners Antonio Leal (ein brasilianisch-deutscher Fußballkulturvertrag wurde mit ihm 2010 unterzeichnet) bereichert das kulturelle Leben Brasiliens in jeglicher Hinsicht. Es gibt nicht viel, dass positiv in die Zukunft der Kulturschaffenden vor Ort blicken lässt, umso mehr ist Leals Arbeit und die seiner Familie und seines Teams zu huldigen.

Antonio, Dir gebührt die „10“ des Spielmachers, Danke für die großartige Zusammenarbeit in all den Jahren!