5 Filme und 5 Juror*innen

Dienstag, 10. März 2020

2020 vergibt das Festival bereits zum dritten Mal den 11MM JURYPREIS. Das Festivalkomitee hat fünf internationale Neuerscheinungen, darunter ein Spielfilm, für den Wettbewerb ausgewählt.

Diego Maradona und seine Zeit in Neapel sind Thema in der preisgekrönten Dokumentation „Diego Maradona“. Sie zeigt, wie aus Diego die Kunstfigur Maradona wurde – bis zum entscheidenden Elfmeter bei der Weltmeisterschaft 1990 gegen Italien, der einen Höhepunkt und einen Abstieg zugleich markieren sollte. Wie in „Senna“ und „Amy“ widmet sich Regisseur Asif Kapadia mit „Diego Maradona“ erneut der Zwiespältigkeit des öffentlichen Ruhms.

Nicht im Blickfeld der Öffentlichkeit steht die 20-jährige Alina aus Kiew. Im Dokumentarfilm „Domashni Igri“ kämpft sie trotz schwierigster familiärer Bedingungen voller Leidenschaft um ihre Chance, einmal im ukrainischen Nationalteam zu spielen. Ein eindrucksvolles Porträt einer unglaublich willensstarken jungen Frau.

Foosballers“ dagegen handelt nicht vom Spiel auf dem Rasen sondern vom Tischfußball. Sechs Foosball-Spieler*innen unterschiedlicher Generationen erzählen die seltsame und zugleich bewegende Historie des professionellen Tischfußballs in den Vereinigten Staaten. Dabei offenbaren sie in der dichten Erzählung des Filmes eine leidenschaftlichen Hingabe an einen Sport mit seinen ganz eigenen Idolen, liebenswerten Dudes, Nerds und Vokuhilas.

Die Dokumentation „Voy“ begleitet das russische Blindennationalteam auf seinem Weg zur Europameisterschaft 2017. Um die Teilnahme zu erreichen, bedarf es eines großen Leistungssprungs, den nicht alle Spieler schaffen werden. Eine Zerreißprobe für die 2004 gegründete Mannschaft.

Der Spielfilm „The Drummer and the Keeper“ erzählt von der Freundschaft zwischen einem Schlagzeuger mit bipolarer Störung und einem Torhüter, der mit dem Asperger-Syndrom lebt. Sie lernen sich bei einem therapeutischen Fußballtraining kennen. Und trotz aller Unterschiede und anfänglichen Schwierigkeiten fühlen beide sich tatsächlich in ihrem Anderssein einander verbunden – mit ungeahnten Folgen.

Der Gewinner des 11MM JURYPREISES wird dann bei der 11MM SHORTKICKS-GALA am Abschlussabend unseres Festivals von der Jury verkündet, die in diesem Jahr mit Katrin Müller-Hohenstein (Sportmoderatorin), Jonas Hummels (Sportkommentator), Aljoscha Pause (Regisseur), Svend Rybner (Historiker, Schriftsteller) und Almuth Schult (Torhüterin) wieder erstklassig besetzt ist.