GROßER BAHNHOF FÜR "DAS WUNDER VON TAIPEH"

Freitag, 30. Oktober 2020

Passend zum 50. Jahrestag der "Einführung" des Frauenfußballs in Deutschland durch den DFB konnte der Regisseur des Filmes "Das Wunder von Taipeh", John David Seidler, den 11mm-Publikumspreis 2020 "Die Goldene 11" entgegennehmen. Der wunderbare Film erzählt die Geschichte der Fußballfrauen aus Bergisch Gladbach, die 1981 in Ermangelung eines deutschen Nationalteams als Vereinsteam, ohne Unterstützung durch den DFB, zum inoffiziellen WM-Turnier nach Taiwan geflogen sind und dieses Turnier mit dem Gewinn des WM-Pokals erfolgreich abgeschlossen hat. Im Rahmen einer Veranstaltung des Gleichstellungsreferates der Stadt Bochum zu "50 Jahre Frauenfußball" überreichte Bernd Knappmann von 11mm den Preis im Beisein der ebenfalls anwesenden Weltmeisterinnen und Protagonistinnen Hannelore Geilen und Petra Landers im gut besetzten Kino Endstation im Kulturbahnhof Bochum Langendreer an einen sichtlich stolzen und gerührten Regisseur ("Publikumspreise sind die besten!) John David Seidler.