Forbidden Games: The Justin Fashanu Story

Forbidden Games: The Justin Fashanu Story Forbidden Games: The Justin Fashanu Story

Forbidden Games: The Justin Fashanu Story
GB / 2017 / 80 min / Dokumentarfilm / Documentary
Jon Carey, Adam Darke
Englisch / OV
 

 
British Football Films

Der englische Fußballstar Justin Fashanu kam aus armen Verhältnissen und erlebte einen unglaublichen Aufstieg: Als erster schwarzer Spieler war er Nottingham Forest eine Ablöse von über einer Million Pfund wert. Als sein Trainer herausbekam, dass Fashanu homosexuell war, ging es mit der Karriere bergab. Später outete er sich selbst gegenüber einer Boulevardzeitung als schwul. 1998 beging Fashanu Selbstmord. Der Doku gelingt eine gute Mischung aus Archivmaterial, neuen Interviews und nachgespielten Szenen, und sie lässt niemanden unberührt.


In 1980, Justin Fashanu overcame tremendous obstacles and became one of the best football players in the UK. As the first black £1million player and only openly gay player in the league, the pressures of the spotlight began to wear on him. The film is a gripping, difficult biopic that will resonate.