Search

logo dfb
logo 11mm
brot und spiele

Goal!

(c) Stefanie Fiebrig / textilvergehen / Eroeffnung 11mm2016 mit Siggi Held, Philipp Koester und Hoettges anlaesslich des Film Goal! (c) Stefanie Fiebrig / textilvergehen / Eroeffnung 11mm2016 mit Siggi Held, Philipp Koester und Hoettges anlaesslich des Film Goal!

Goal!
GB/LI / 1966 / 108 min / Dokumentarfilm / Documentary
Ross Devenish, Abidin Dino
OF /


Eröffnung

IN ANWESENHEIT VON HORST-DIETER HÖTTGES, MAX LORENZ UND SIGGI  HELD

Die Weltmeisterschaft in England 1966 steckt voller Geschichten: Swinging London, Uruguays Troche, der Uwe Seeler ohrfeigt, die verschwundene WM-Trophäe, die der Hund Pickles wiederfand. An vieles erinnern sich die Fans von damals noch gut, auch wir Nachgeborenen kennen die Bilder, denn diese WM war die erste, die live im Fernsehen übertragen wurde, allerdings in Schwarz-Weiß. Goal! beweist, dass auch damals die Welt schon bunt war. Der offizielle FIFA-Film von 1966 porträtiert die 16 Mannschaften, zeigt Ausschnitte aus den wichtigsten Spielen und natürlich auch das legendäre Finale in Wembley, das durch die höchst fragwürdige Tor-Entscheidung des Linienrichters Tofiq Bahramov entschieden wurde.


The 1966 World Cup in England is memorable for so many reasons: Eusébio’s dream goal against South Korea, the Queen in the stadium, a vanishing trophy… and it was the first World Cup to be broadcast on television. This official FIFA film revisits the historical event.